Immobilien erben – Das sollten Sie beachten

Immobilien-erben

Immobilien erben und es sind eine Reihe von Dingen zu berücksichtigen, besonders den Immobilienwert richtig einzuschätzen. Ferner sind formal der Erbschein und die Grundbucheintragung zu beantragen und es muss eine Entscheidung zur Verwertung der Immobilie getroffen werden. Außerdem kann ein Testament auch mehrere Erben für eine Immobilie vorsehen, sodass eine Immobilien Erbengemeinschaft entsteht, die häufig zu Komplikationen führt. Deshalb hier einen kurzen Überblick über die anstehenden Themen beim Immobilien erben.

Grundlegendes zum Immobilien erben

Wichtig für einen Erben ist zunächst, seine Rechtsstellung beim Immobilien erben zu kennen. Als Vermächtnisnehmer hat er evtl. nur eine Immobilie geerbt, als Erbe eventuell das ganze Vermögen des Erblassers, zu dem eben auch Schulden und Verbindlichkeiten gehören. Als Erbe ist es deshalb sehr wichtig, sich einen umfassenden Überblick über den Nachlass zu verschaffen, um zu entscheiden, ob er das Erbe annimmt oder ggf. ablehnt bei Überschuldung. Ferner muss ein Erbe einen Erbschein beantragen, um sich als rechtmäßiger Erbe auszuweisen und auch über die Immobilie verfügen zu können. Außerdem ist eine Änderung der Grundbucheintragung zugunsten des neuen Eigentümers notwendig.

Besonderheiten der Erbengemeinschaft

Bei einer Immobilien Erbengemeinschaft muss Einigkeit über die Verwendung der Immobilie erzielt werden, da hierbei keiner der  Erben alleine darüber verfügen kann. Jedoch ist dies in der Praxis oft problematisch. Deshalb können Erbengemeinschaften in vielen Fällen durch einen Erbauseinandersetzungsvertrag aufgelöst werden. Dabei wird eine Aufteilung des Nachlasses erreicht, bei der dann ein Erbe eine Immobilie erben kann und andere Erben andere Vermögensgegenstände aus dem Nachlass.

Wird innerhalb einer Erbengemeinschaft keine Einigung über die Verwendung der Immobilie erzielt, bietet es sich an, die Hilfe eines Mediators in Anspruch zu nehmen, bevor man für teures Geld Anwälte und Gerichte einschaltet. Im Rahmen einer sogenannten Erbschaftsmediation lassen sich Erbschaftskonflikte erfolgreich beilegen.

Will man, nach dem man eine Immobilie geerbt hat, das Haus oder die Wohnung selber nutzen, sollte man den Immobilienzustand richtig einschätzen und die Kosten für Renovierungs- und Modernisierungsmaßnahmen veranschlagen. Außerdem bedarf es der nötigen finanziellen Mittel im Falle einer Immobilien Erbengemeinschaft, um Miterben auszahlen zu können. Eine Vermietung von Einfamilienhäusern ist selten empfehlenswert, da die Instandhaltungskosten meist nicht auf die Mieter umgelegt werden können. Jedoch gestaltet sich dies bei einem Mehrparteienhaus oftmals rentabler. Für den Fall, dass man die Immobilie verkaufen möchte, sollte man sie vorab von einem Makler bewerten lassen. Ferner sollte man den Verkauf auch nicht unter Zeitdruck durchführen, um einen angemessenen Marktpreis für die Immobilie erzielen zu können. Zuletzt ist auch noch die Steuer zu beachten, denn das Finanzamt ist oft ein “Miterbe”.

Immobilien-erben
=

Im Überblick:

Immobilienblog

Bellevue