Mit der Wertexpertise zum richtigen Preis.

Was ist meine Immobilie wert?

Immobilienfachmann ermittelt für Sie kostenlosen den Wert Ihrer Immobilie.​

Im Internet gibt es unzählige Onlinetools für eine Wertexpertise. Alle, die wir kennen, haben Ihre Mängel und dienen mehr der Objektaquiese anstelle einer objektiven Immobilienbewertung. Zum Beispiel haben wir bei Einfamilienhäuser Unterschiede in der Bewertung zwischen den einzelnen Tools von bis zu 50.000 Euro festgestellt. Wenn Sie sich darauf verlassen, verschenken Sie bares Geld.

Ausgangspunkt für eine Wertermittlung ist der § 194 BauGB, wonach der Verkehrswert (oder Marktwert) durch den Preis bestimmt wird, der zum Bewertungsstichtag im gewöhnlichen Geschäftsverkehr nach den rechtlichen Gegebenheiten und tatsächlichen Eigenschaften  und der Lage des Objektes zu erzielen wäre. 

Für eine Objektbewertung ist viel Fachwissen notwendig, da jede Immobilie ein Unikat ist hinsichtlich der Lage, Zustand und Ausstattung. Daher sollte man nur einen ausgewiesenen Fachmann mit der Immobilienbewertung betrauen.

Von uns erhalten Sie kurzfristig keine automatisierte, sondern eine sorgfältig erstellte und fundierte Wertexpertise. Unverbindlich und kostenlos für Verkäufer.

Einige unserer Wertexpertisen:

Wie gehen wir vor ?

Wir machen keine Wertexpertise aus der Ferne. Eine Vor-Ort-Besichtigung des Grundstücks ist notwendig.

Wir verwenden die amtlichen Bodenrichtwerte, die an das Bewertungsobjekt angepasst werden.

Wir berücksichtigen wertbeeinflussenden Faktoren (z. B. Mängel, Schäden oder sonstige Zu- oder Abschläge).

Wir verwenden i. d. R. zwei unabhängigen Wertermittlungsverfahren (Sachwertverfahren, Ertragswertverfahren, Vergleichswertverfahren).

Hinweis: Der Leistungsumfang einer Wertexpertise ersetzt kein umfassendes Verkehrswertgutachten i. S. d. § 194 Baugesetzbuch (BauGB).

Wichtige Faktoren bei der Immobilienbewertung:

Hausverkauf

Wohnungsverkauf

Lage Lage
Baujahr Baujahr
Wohn- Nutzfläche Wohn- Nutzfläche
Grundstücksgröße Gartenanteil, Balkon
Objektart (EFH, DHH, RH, MFH) Wohnungszustand
Bausweise (Massiv, Fertigteilhaus) Lage innerhalb des Hauses / Fahrstuhl
Art und Alter der Heizung Art der Heizung
Wärmedämmung / Energiekennwert Aktueller Energiekennwert
Zustand des Daches Gesamtzustand der Wohnanlage
Keller / Garage (n) Sondernutzungsrechte
Anzahl Bäder, Gäste-WC Höhe des Wohngeldes / Rückstände
Kellerschwimmbad, Außenpool Anzahl der Wohneinheiten
Renovierungen Garage, Stellplatz
Allgemeinzustand / Reparaturstau Sonderumlagen, anstehende Reparaturen
Bewertung der Außenanlagen Rücklagen
Bodenrichtwert WEG-Anteil
Belastungen in Abt. 2 des Grundbuches Nachteilige Regelungen in der Teilungserklärung